Nächste Seite

Bemerkenswerte Nachrichten

Maya ist weg! Nov. 24, 2019

2019-11-28
Sprache:English
Details
Herunterladen Docx
Mehr erfahren
Am Sonntag, dem 24. Nov. 2019, gab unsere überaus mitfühlende Höchste Meisterin Ching Hai im Neuen Land in Taiwan, auch bekannt als Formosa, die großartigste Nachricht aller Äonen für alle Welten und Universen bekannt! Unsere geliebte Meisterin sprach zu einer Versammlung von vielen neueingeweihten Guanyin-Praktizierenden und enthüllte Folgendes: Übrigens, wisst ihr was? Maya ist weg! Darüber bin ich sehr froh. Ooh, es war eine Menge Arbeit, aber ich kann diesen Kerl wirklich nicht mehr ertragen! Ich weiß, dass alles Illusion ist - für mich; aber für die Wesen ist es keine Illusion. Sie leiden wirklich, empfinden Schmerz, Trauer, Qual, unsägliches, unermessliches Elend. Und er hat auch immer meine Arbeit behindert. Er wollte mich ausbremsen; benutzte die Hunde, benutzte Menschen, benutzte alle möglichen Dinge, um mich aufzuhalten. Und einmal, das letzte Mal, habe ich ihn gefragt: „Wozu hast du das getan? Warum hast du das diesmal getan?“ Und er sagte: „Um dich zu töten.“ Nicht um mich sofort zu töten, sondern um mich zu zermürben, durch dieses und jenes Problem. Und noch etwas: Die negative Kraft ist ebenfalls weg. Ade! Auf dass es die zukünftige Generation besser hat als unsere Generation! Leichter. Dass sie die Wahrheit leicht versteht, die Wahrheit leicht glaubt, die Wahrheit leicht praktiziert. Noch etwas, das ist noch nicht alles. Und die Kraft des Karmas ist …? (Weg.) Weg! Tschüss! Diese drei Dinge habe ich erledigt. Aber ich vergaß, es gibt noch ein anderes Problem. Von nun an tragt ihr für alles, was ihr tut, was jeder tut, was jedes Wesen auf diesem Planeten tut, selbst Verantwortung. Es gibt keine Entschuldigung mehr. Das ist das Problem. Das ist ein Problem. Vorher war es Maya, der euch angetrieben, Ärger gemacht, euch in Versuchung geführt, euch getäuscht und alle möglichen Dinge getan hat, sodass es immer eine Rechtfertigung gab, euch zu ver-, zeihen, wenn ihr Fehler gemacht habt. Jetzt nicht mehr. Es hat also etwas Gutes und etwas Schlechtes, aber ich freue mich. Ich mag diese Typen nicht. Aber noch nicht vollständig gesäubert. Damit beginnt jetzt eine Art himmlische Energie. Das hätte schon vor langer Zeit beginnen sollen. Aber ich war zu beschäftigt und hatte die ganze Zeit den Kerl in meinem Rücken vergessen. Und jetzt ist die negative Kraft weg, Maya ist weg, für immer in der Hölle eingesperrt, zumindest jetzt, für lange, lange, lange, lange, lange, lange Zeit. Weggesperrt! Aber dankt nicht mir. Ich bin nur der Oberbefehlshaber. Dankt allen Götterinnen, allen universellen Wesen, die ihre ganze Kraft gebündelt haben; sonst hätte es nicht funktioniert. Eines Tages war ich so wütend, weil mein Hund so krank war. Und ich habe sogar versucht, ihm Kraft zu geben, meine Energie und Kraft, aber er wurde nicht gesund, und er weinte, und das brach mir das Herz. Eines Tages war ich so wütend. Ich weiß nicht, wie ich dieses Drama noch einmal nachspielen soll, aber ich werde es versuchen. Ich saß mit meinem Hund auf dem Boden. Und mein Hund weinte und ich weinte, und dann wurde ich plötzlich so wütend. Ich sagte: „He, du! Ich weiß, dass du nicht weichen wirst, also musst du jetzt vernichtet werden. Es tut mir leid. Ich warne dich jetzt, damit du Bescheid weißt, bevor ich zuschlage.“ Ich war sehr laut und sehr verzweifelt, und sehr, sehr frustriert, und sehr, sehr wütend im Innern. Habe vergessen, was genau ich zu den Götterinnen gesagt habe. Es war so etwas wie ein Befehl. Ich schrie: „Hört mir alle zu!“ Ich war sehr wütend, lauter und wütender als jetzt. „Bündelt Eure ganze Kraft, Ihr alle, sofort! Vernichtet diesen Maya für mich. JETZT!“ Und dann haben sie es natürlich getan. Es dauerte nicht lange. Oh, ich war überrascht. Und ich wiederholte dreimal: „Ihr alle, bündelt Eure ganze Kraft, konzentriert euch und zerstört Maya. Und zwar JETZT!“ Ich sagte: „JETZT! JETZT!“ Ich habe es dreimal wiederholt. Und dann fragte ich sie: „Erledigt?“ Sie erwiderten: „Ja.“ Und alle und das ganze Universum, oh, endlos viele Wesen, man konnte nicht einmal sehen, wie viele es waren, sprangen auf und ab. Man sah nur einige im Vordergrund, die herumsprangen und weinten: „Maya ist weg, Maya ist weg, Maya ist weg!“ Und sie hüpften und weinten, waren einfach sehr, sehr glücklich. Dasselbe geschah mit der negativen Kraft. Aber nicht am selben Tag. Ich hatte nicht an die negative Kraft gedacht. Das war auch so ein nervender Unruhestifter. Und neulich, ein paar Tage später, fiel er mir einfach wieder ein. Er hatte etwas angestellt. Es geht nicht nur um eine Wesenheit. Es geht um die Kraft, die sie innehat. So wie ich hier stehe und nicht ich es bin, sondern die Kraft, die ich in mir trage. Wir können also diese Entität und dazu auch die Kraft vernichten. Die negative Kraft musste ebenfalls ausgemerzt werden, sodass alle Wesen jetzt automatisch erhoben werden, dann ist es leichter, sich um sie zu kümmern. Und dann wird die nächste Generation viel besser sein. Ihr seht in unserer Generation bereits viele Kinder, die als Genies geboren werden, die mit vollkommenen telepathischen Fähigkeiten geboren werden und viele besondere Kräfte haben. Vielleicht ist das, was Nam Sa-go sagte, wahr: „Die Grundlagen des Himmels werden geschaffen.“ Die Grundlagen! Es ist nicht vollkommen wie im Himmel. Weil wir noch dieses Gehirn haben. Wir haben noch den Körper, und der Körper ist so programmiert, Wünsche zu haben, gierig zu sein, Wut zu haben, Trauer zu empfinden, sich Sorgen zu machen, alle möglichen Dinge. Und wenn ihr auf einer niedrigeren Ebene seid, folgt ihr immer noch eurem Instinkt, eurem Ego, eurer negativen Tendenz, den euch einpro- grammierten Spuren der Negativität. Sie ist also noch nicht ganz ausgemerzt. Denn sie ist euch schon zu eigen; sie ist bereits in die gegenwärtigen und wahrscheinlich die nächsten Generationen eingeprägt, bis alle Zellen, die DNA, die Blutgruppe, alles verändert, beseitigt, gereinigt, gewaschen wurden. Aber auch, wenn ihr diese negativen Spuren in euch tragt, sie in euch eingebettet sind oder die Menschen von außen sie haben, so wird sich die Mehrheit viel leichter und strahlender fühlen. Mehr sie selbst sein, freier im Denken, im Handeln, darin, ihr Leben zu organisieren und den Menschen um sich herum, ihren Familien, ihre Liebe zum Ausdruck zu bringen, und das aktiver zu tun, mit Mitgefühl, Barmherzigkeit, Liebe, mehr als zuvor. Ihr werdet sehen. Es dauert noch ein paar Wochen, bis man die Wirkung wirklich spürt. Ihr werdet die Veränderung merken, größere Veränderungen, bessere Veränderungen, und ihr werdet mehr Licht in euch spüren, leichter, ruhiger meditieren. Und alles wird besser sein. Aber dennoch: Ihr seid von nun an für euer Handeln selbst verantwortlich. Könnt Maya nicht mehr die Schuld geben. Er ist eingesperrt. Sitzt fest. Und das gilt auch für alle negativen Wesen und Mächte, diejenigen, die die negativen Tendenzen im Menschen handhaben, die Menschen dazu verführen, gegen ihren Willen Schlechtes zu tun. Wir müssen von nun an für uns selbst Verantwortung tragen. Müssen unsere negativen Spuren, die immer noch in unserem Innern, in uns allen sind, in den Griff kriegen. Wir haben negative und positive Seiten und nutzen von nun an mehr das Positive. Und in Bezug auf alles Negative müsst ihr wissen, dass nicht ihr das seid. Wenn ihr etwas Falsches denkt, korrigiert euch sofort und sagt: „Nein, das bin nicht ich! Das bin nicht ich. Das bin nicht ich. Und das will ich nicht!“ Werdet es los! Ihr könnt zu den Götterinnen beten, Sie können euch helfen. Ich habe alle Götterinnen des Ursprungsuniversums und auch die kosmischen Wesen herbeigerufen und ihnen gesagt: „Leiht Euch etwas Kraft von mir, wenn nötig. Holt euch Kraft aus dem Allmächtigen Speicher, sogar aus dem Allmächtigen Energiespeicher. Nehmt sie! Nehmt alles, was Ihr braucht. Nur vernichtet den Burschen sofort!“ Oh, sie waren schnell! Wir bewundern unseren Ultimativen Meister, die Herrin aller Welten, und sind ihr und allen universellen Wesen ewig dankbar, dass sie uns aus den Fängen Mayas, der negativen Kraft und der Kraft des Karmas befreit haben. Mögen unsere freudigen Lobgesänge und unser großer Dank in allen Universen erklingen, während alle Wesen diesen epochalen Sieg feiern! Zur vollständigen Übertragung dieses Vortrags der Höchsten Meisterin Ching Hai schalten Sie bitte zu einem späteren Zeitpunkt ein zu Zwischen Meisterin und Schülern.
Mehr sehen
Wiedergabeliste
Weiterleiten
Weiterleiten an
Einbetten
Starten bei
Herunterladen
Mobil
Mobil
iPhone
Android
In mobilem Browser ansehen
GO
GO
App
Scannen Sie den QR-Code
oder wählen Sie das entsprechende System zum Herunterladen.
iPhone
Android