Der Sinn unseres Erdendaseins

,,Das Menschenleben wurde uns allen nur geschenkt, damit wir Gott erkennen. Wenn wir diese Pflicht nicht erfüllen, werden wir in diesem Leben nicht glücklich werden, und auch in vielen anderen Leben nicht. Um die Wahrheit zu sagen, das ist der einzige Grund, warum wir Menschen leiden, nichts sonst. Wenn uns bewusst wäre, wie wir uns im Leib unserer Mutter wanden, wie wir die Fehler in unseren vergangenen Leben bereuten und wie wir Gott vor unserer Geburt versprachen, unser jetziges Leben auf Sinnvollste zu nutzen, um Ihrm zu dienen, dann würden wir keine Sekunde unseres Lebens mit dem Gedanken an etwas anderes verschwenden, sondern in jeder freien Minute nach besten Kräften versuchen, Gott zu erkennen!

 

Aber sobald wir in diese Welt geboren werden, vergessen wir alles, weil es das Gesetz der materiellen Welt ist, dass die Menschen vergessen müssen. Darum müssen Meister kommen und uns daran erinnern, wieder und wieder und wieder, bis uns einfällt, was wir Gott im Leib unserer Mutter versprachen. Mit unserem physischen Gehirn können wir uns vielleicht nicht erinnern, aber mit unserer Seele, mit den Fähigkeiten unserer Weisheit wird es uns möglich sein."

Meditation: Wie wir uns an unsere wahre Natur erinnern

,,Jedes Mal, wenn man seine volle Aufmerksamkeit von ganzem Herzen auf ein Ziel, auf eine Sache richtet, ist das Meditation. Nun, ich achte nur auf die innere Kraft, auf das Mitgefühl, auf die Liebe, auf die Qualität der Barmherzigkeit Gottes, und das ist Meditation. Um dies offiziell zu tun, sollten wir uns einfach in eine ruhige Ecke setzen und in uns gehen, das ist Meditation. Aber nur durch ruhiges Sitzen in einer Ecke erreicht man nichts. Man muss zuerst mit der inneren Kraft in Kontakt treten und dann mit dieser inneren Kraft meditieren. Das nennt man das Erwachen des Selbst. Wir müssen das wahre Selbst im Inneren erwecken und Gott meditieren lassen, nicht unser menschliches Gehirn und unseren sterblichen Intellekt. Sonst denkt man, wenn man sich hinsetzt, über tausend Dinge nach und ist nicht in der Lage, seine Leidenschaften zu unterdrücken. Aber wenn man selbst erwacht ist, kontrolliert das wahre innere Selbst, die Gotteskraft in einem, alles. Echte Meditation kennt man erst, wenn man durch die Übertragung durch einen wirklichen Meister erweckt worden ist. Ansonsten ist es nur Zeitverschwendung und ein Ringen mit Körper und Geist.”

Was ist ein Meister und warum brauchen wir einen?

,Ein Meister ist jemand, der den Schlüssel hat, damit Sie ein Meister werden können ... der Ihnen hilft zu erkennen, dass auch Sie ein Meister sind und dass Sie und Gott auch eins sind. Das ist alles ... das ist die einzige Rolle des Meisters.”

 

,,Meister sind Menschen, die sich an ihren Ursprung erinnern und aus Liebe alle Wissbegierigen an ihrem Wissen teilhaben lassen, ohne für ihre Arbeit irgendeine Bezahlung anzunehmen. Ihre Zeit, ihr Geld und ihre Energie gehören ganz der Welt. Wenn wir diese Stufe der Meisterschaft erreicht haben, kennen wir nicht nur unseren Ursprung, wir können auch anderen helfen, ihren wahren Wert zu erkennen. Wer die Anweisungen eines Meisters befolgt, findet sich schnell in einer neuen Welt wieder, die voll ist von wahrer Schönheit, wahrem Wissen und wahrer Tugend.“

Die Einweihung

,,Einweihung bedeutet: ein neues Leben in einer neuen Ordnung anfangen. Das heißt, der Meister hat euch in den Kreis der Heiligen aufgenommen. Dann seid ihr keine gewöhnlichen Wesen mehr, ihr seid höher, so wie ihr mit der Einschreibung an der Universität keine Gymnasiasten mehr seid. In den alten Zeiten nannte man das Taufe oder beim Meister Zuflucht nehmen.

 

Im Grunde genommen ist ,Einweihung‘ nur ein Wort für ,den Geist öffnen‘. Seht ihr, wir sind mehr als voll von Hindernissen verschiedener Art, sichtbaren und unsichtbaren, und die sogenannte Einweihung ist der Vorgang, bei dem wir das Tor zu unserer Weisheit öffnen und sie in diese Welt strömen lassen, um die Welt und auch das sogenannte Selbst zu segnen. Doch das wahre Selbst lebt immer in Herrlichkeit und Weisheit, es braucht also keinen Segen.”

Die Guanyin-Methode - Meditation auf das innere Licht und den inneren Klang

,,Das innere Licht, das Licht Gottes, ist das Licht, auf das sich das Wort ,,Erleuchtung" bezieht. Der innere Klang ist das Wort, das in der Bibel beschrieben wird mit: ,,Im Anfang war das Wort, und das Wort war Gott." Durch das innere Licht und den inneren Klang lernen wir Gott kennen.

 

Wenn wir also jetzt irgendwie mit diesem Wort oder dem Klangstrom in Verbindung sind, dann können wir wissen, wo Gott sich aufhält, wir können mit Gott in Kontakt sein. Aber was ist der Beweis dafür, dass wir mit diesem Wort in Kontakt sind? Nachdem wir mit dieser inneren Schwingung in Berührung gekommen sind, verändert sich unser Leben zum Besseren. Wir wissen vieles, was wir vorher nicht wussten. Wir verstehen Dinge, an die wir vorher nicht dachten. Wir können viele Dinge tun und erreichen, von denen wir vorher nicht einmal träumten. Wir werden immer mächtiger und mächtiger, bis wir allmächtig werden. Unser Sein wird immer fähiger und immer größer, bis wir überall sind, bis wir allgegenwärtig werden, und dann wissen wir, dass wir eins mit Gott geworden sind."

Die Fünf Gebote

Die Höchste Meisterin Ching Hai nimmt Menschen jeder Herkunft und Religionszugehörigkeit zur Einweihung an. Sie müssen Ihre gegenwärtige Religion oder Ihren Glauben nicht ändern. Sie werden nicht aufgefordert, einer Organisation beizutreten oder etwas zu tun, was mit Ihrem momentanen Lebensstil nicht übereinstimmt. Sie werden allerdings gebeten, Veganer zu werden. Die lebenslange Verpflichtung, sich vegan zu ernähren, ist eine notwendige Voraussetzung, um die Einweihung zu erhalten.

 

Die Einweihung ist kostenlos. Nach der Einweihung müssen Sie lediglich die Guanyin-Meditationsmethode praktizieren und die Fünf Gebote einhalten. Die Gebote sind Richtlinien, die Sie davor bewahren, sich selbst oder irgendeinem anderen Lebewesen zu schaden.

 

  • Keine fühlenden Wesen töten. Die Einhaltung dieser Richtlinie verlangt eine streng vegane Ernährungsweise: weder Fleisch, Milch, Milchprodukte, Fisch, Geflügel, Eier (befruchtet oder unbefruchtet, ob in Kuchen, Keksen oder Speiseeis usw.) noch andere Produkte tierischen Ursprungs.
  • Nicht die Unwahrheit sagen
  • Nicht nehmen, was einem nicht gehört
  • Keine sexuellen Beziehungen außerhalb der Partnerschaft
  • Von allem absehen, was berauscht oder betrunken macht. Dazu zählen Gifte aller Art, wie Alkohol, Drogen, Tabak, Glücksspiel, Pornografie sowie Filme, Literatur oder Videospiele, die übermäßig viel Gewalt beinhalten.

 

* Die Methode beinhaltet unbedingt auch täglich 2,5 Stunden Meditation auf das innere Licht und den inneren Klang.

 

Durch das Praktizieren wird Ihre anfängliche Erleuchtungserfahrung vertieft und gestärkt, bis Sie schließlich die höchsten Stufen der Erweckung oder der Buddhaschaft erreichen. Wenn Sie nicht täglich praktizieren, werden Sie mit großer Wahrscheinlichkeit Ihre Erleuchtung vergessen und auf eine niedrigere Ebene des Bewusstseins zurückfallen.

Weitere Lehren

Um mehr über die Lehren der Höchsten Meisterin Ching Hai zu erfahren, können Sie gerne die Beiträge auf den folgenden Webseiten kostenlos anschauen und lesen.

So erreichen Sie uns:

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie Sie von der Höchsten Meisterin Ching Hai in die Guanyin-Methode eingeweiht werden können, wenden Sie sich bitte an eines unserer Meditationszentren in Ihrer Nähe, die in der folgenden Liste aufgeführt sind.
App
Scannen Sie den QR-Code
oder wählen Sie das entsprechende System zum Herunterladen.
iPhone
Android