Suche
Deutsch
Titel
  • English
  • 正體中文
  • 简体中文
  • Deutsch
  • Español
  • Français
  • Magyar
  • 日本語
  • 한국어
  • Монгол хэл
  • Âu Lạc
  • български
  • bahasa Melayu
  • فارسی
  • Português
  • Română
  • Bahasa Indonesia
  • ไทย
  • العربية
  • čeština
  • ਪੰਜਾਬੀ
  • русский
  • తెలుగు లిపి
  • हिन्दी
  • polski
  • italiano
  • Wikang Tagalog
  • Українська Мова
  • Others
  • English
  • 正體中文
  • 简体中文
  • Deutsch
  • Español
  • Français
  • Magyar
  • 日本語
  • 한국어
  • Монгол хэл
  • Âu Lạc
  • български
  • bahasa Melayu
  • فارسی
  • Português
  • Română
  • Bahasa Indonesia
  • ไทย
  • العربية
  • čeština
  • ਪੰਜਾਬੀ
  • русский
  • తెలుగు లిపి
  • हिन्दी
  • polski
  • italiano
  • Wikang Tagalog
  • Українська Мова
  • Others
Titel
Abschrift
Nächste Seite
 

Durch Selbstmord vermeiden wir das Leiden nicht, wir machen es nur noch schlimmer.

Details
Herunterladen Docx
Mehr erfahren
Und nun eine Herzensbotschaft von Florence aus Australien:

Liebe Meisterin, vor kurzem hat mich die Entscheidung eines engen Freundes, sein Leben durch Euthanasie zu beenden, traurig gemacht. VAD (Voluntary Assisted Dying - freiwillige Sterbehilfe) ist seit kurzem fast überall in Australien legal. Er litt an MND (Motorneuronenkrankheit), hatte nicht mehr lange zu leben und wollte das Ende seines schrecklichen Leidens abwenden. Was geschieht mit den Seelen der Menschen, die sich dafür entscheiden? Ich habe für ihn gebetet.  Können wir auf Supreme Master TV darüber sprechen? Euthanasie ist auch in anderen Ländern legal, darunter Belgien, Kanada, Kolumbien, Luxemburg, die Niederlande, Neuseeland, Portugal (in Erwartung einer Regelung) und Spanien. Ich liebe Dich, Meisterin, so sehr.  Ich danke Dir für alles, was Du tust. Florence aus Australien

Liebevolle Florence, danke für deine Herzensbotschaft. Die Meisterin hat einige weise Worte für dich: „Mitfühlende Florence, ich fühle deinen Kummer und deine Verwirrung und möchte dir Verständnis entgegenbringen. Wann immer jemand beschließt, sein Leben auf unnatürliche Weise zu beenden, bevor die ihm zugewiesene Zeit abgelaufen ist, unterbricht er die natürlichen karmischen Zyklen, die Leben und Tod regeln, und vergrößert damit sein Karma für zukünftige Inkarnationen. Das Leiden, das uns im Laufe unseres Lebens oder am Ende des Lebens widerfährt, ist Karma, das abgebaut werden muss. Wenn wir dies durch Selbstmord vermeiden, sei es durch Beihilfe oder auf andere Weise, werden die „Zinsen“ des unbezahlten Karmas fortgeschrieben und vervielfacht, so dass es noch schwerer wird. Aus diesem Grund ist Selbstmord niemals eine gute Idee. Durch Selbstmord vermeiden wir das Leiden nicht, wir machen es nur noch schlimmer. Ich habe Selbstmord in einem Vortrag vom 26. November 2006 mit dem Titel „One Person Can Make a Big Difference” in Thailand angesprochen. Vielleicht möchtest du dir das ansehen.

„ Es gibt viele Leute, die an geistigen Krankheiten leiden, an Depression, Ängsten und Schizophrenie leiden. Und viele Menschen enden dann so, dass sie diese Welt so sehr hassen. Dass es so schmerzhaft für sie ist, sie halten es nicht aus, hier noch länger zu leben, und sie entscheiden sich, sich das Leben zu nehmen und Selbstmord zu begehen. Und ich mache mir so viele Sorgen um diese Leute; ich mache mir Sorgen darum, was mit ihnen geschieht, nachdem sie Selbstmord begangen haben. Und ich frage mich, ob es etwas gibt, was wir tun oder sagen können, um sie zu ermutigen, um ihren Schmerz zu lindern. Welche Art von Gebet müssen wir für sie sagen, um ihnen zu helfen? ”

„ Jeder ist unterschiedlich. Arbeitest du mit ihnen? ”

„ Ich bin einfach mit solchen Menschen zusammen. Ich kenne solche Leute. ”

„ Warum bist du mit ihnen zusammen? Bist du Krankenschwester oder so etwas? ”

„ Menschen, mit denen ich zusammenar- beite. (Oh!) Leute in meiner Familie. Ich meine, es gibt sie überall. ”

„ Okay, hör ihnen zu, ja? Meistens müssen Menschen sprechen, ihre aufgestauten Probleme entwirren. Und wenn du ihnen zuhörst, ist das schon gut. Und nicke ab und zu. Oder sag ihnen, sie sollen beten. Erzähle ihnen deine Erfahrungen im Leben, oder die Erfahrungen von anderen. Sag ihnen, sie sollen meine Bücher lesen, oder zumindest meinen Gesang hören. Und es wird ihre Stimmung heben, und dann kannst du mit ihnen über spirituelles Praktizieren sprechen. ”

Mögest du in Frieden leben, meine Liebe, zusammen mit all den gütigen Bewohnern Australiens.“
Mehr sehen
Neueste Videos
2024-04-19
1 Views
2024-04-18
173 Views
2024-04-17
217 Views
33:14

Bemerkenswerte Nachrichten

2024-04-17   49 Views
2024-04-17
49 Views
2024-04-17
251 Views
Weiterleiten
Weiterleiten an
Einbetten
Starten bei
Herunterladen
Mobil
Mobil
iPhone
Android
In mobilem Browser ansehen
GO
GO
Prompt
OK
App
Scannen Sie den QR-Code
oder wählen Sie das entsprechende System zum Herunterladen.
iPhone
Android