Suche
Deutsch
  • English
  • 正體中文
  • 简体中文
  • Deutsch
  • Español
  • Français
  • Magyar
  • 日本語
  • 한국어
  • Монгол хэл
  • Âu Lạc
  • български
  • bahasa Melayu
  • فارسی
  • Português
  • Română
  • Bahasa Indonesia
  • ไทย
  • العربية
  • čeština
  • ਪੰਜਾਬੀ
  • русский
  • తెలుగు లిపి
  • हिन्दी
  • polski
  • italiano
  • Wikang Tagalog
  • Українська Мова
  • Others
  • English
  • 正體中文
  • 简体中文
  • Deutsch
  • Español
  • Français
  • Magyar
  • 日本語
  • 한국어
  • Монгол хэл
  • Âu Lạc
  • български
  • bahasa Melayu
  • فارسی
  • Português
  • Română
  • Bahasa Indonesia
  • ไทย
  • العربية
  • čeština
  • ਪੰਜਾਬੀ
  • русский
  • తెలుగు లిపి
  • हिन्दी
  • polski
  • italiano
  • Wikang Tagalog
  • Українська Мова
  • Others
Titel
Abschrift
Nächste Seite
 

Die Lage der heiligen Paläste

Details
Herunterladen Docx
Mehr erfahren
Am Montag, dem 27. Mai 2024, erübrigte unsere über alles geliebte Höchste Meisterin Ching Hai (Veganerin) kostbare Zeit von ihrem intensiven Meditationsretreat, um die vielversprechende Nachricht zu übermitteln, dass Ihre Majestäten, der König der fanatischen Dämonen und der König der eifernden Geister, ihre jeweiligen Bürger in neue Wohnstätten umgesiedelt haben. Dadurch hat sich die böswillige Energie auf unserem Planeten stark verringert, und das wird unsere spirituelle Praxis und das Leben der Menschen leichter machen.

Vor kurzem hat Seine Majestät, der König der fanatischen Geister, bereits den Wohnsitz in der Welt eingenommen, die ich für ähnliche Wesen wie die fanatischen Dämonen oder fanatischen Geister geschaffen habe. Aber der König der fanatischen Dämonen hat beschlossen, noch auf diesem Planeten zu bleiben. Der König der fanatischen Geister hat entschieden, sein ganzes Gefolge, seine Bürger, mit in die Welt hinaufzunehmen, die ich geschaffen habe und die Ifuse heißt. I-F-U-S-E. Sie sind nun sehr glücklich, glücklich und Gott sehr dankbar für diesen Ort, der oberhalb der Dritten Ebene ist, zwischen der Dritten und der Vierten spirituellen Ebene. […]

Ich bin also froh, dass sich zwei große Gruppen von fanatischen Dämonen und fanatischen Geistern von selbst entfernt haben und uns nicht mehr daran hindern, uns spirituell zu verwirklichen. Es ist jetzt viel einfacher als früher, da wir sie, die absichtlich versuchen, uns zu behindern, nicht mehr um uns herum haben. Ich bin Gott dem Allmächtigen und allen Meistern so dankbar für diese Phänomene, die sehr selten sind und denen man kaum einmal begegnet. Ich bin so überaus dankbar. Ich habe mich vor Gott niedergeworfen wegen all der positiven Dinge, die uns widerfahren. […] Ich kann nicht beschreiben, wie froh ich bin. Ich kann euch nicht beschreiben, wie glücklich ich bin. Im Moment bin ich einfach glücklich, das ist alles. Glücklicher als vor einigen Jahren, als diese Dinge noch nicht geschehen waren. […]

Aber seid immer und überall, wo ihr euch aufhaltet, respektvoll. Denkt daran, dass Gott überall ist und die Energien der Heiligen und Weisen überall sind. Und seid von Herzen ehrfürchtig. Seht nie auf jemanden oder auf einen Ort herab, wie karg und ungünstig er auch aussehen mag, weil man ja nie wissen kann. Man kann nie wissen, was in der Luft liegt, was tatsächlich dort residiert, und was gerade dort erbaut wird. Ohne hellsichtig zu sein, sieht man das nicht. […]

Jedenfalls muss man, um dieses physische Leben zu führen, auch als Praktizierender immer Vorsicht walten lassen und sein Bestes tun, mitfühlend sein, so wie man es durch alle Lehren der Meister gelernt hat, und mehr und mehr Mitgefühl entwickeln bzw. sich mehr und mehr daran erinnern, indem man durch Gottes Gnade Meditation praktiziert. Zeigt alles, zeigt eure Liebe! Verschenkt eure Liebe, handelt entsprechend eurer Liebe, eurer Liebe zu anderen um euch herum! Ihr wisst nie, wem ihr helft. Es könnte ein verkleideter Heiliger sein. Es könnte ein hocherleuchteter Heiliger oder Praktizierender sein, der jedoch bescheiden lebt, wie jeder andere auch. Genau wie Kabir. […]

Seid einfach gut, seid freundlich, dann wird euer Leben besser. Das ist alles, was ich euch sagen will. Ihr müsst die Heiligen nicht finden, um freundlich zu ihnen zu sein, um Segnungen zu empfangen. Nein, nein, das wäre ja wie ein Handel. Es wäre primitiv. Behandelt alle bedingungslos, wie ihr selbst behandelt werden möchtet, als wärt ihr an ihrer Stelle. Denkt immer, dass ihr der andere seid, dann wisst ihr, wie ihr ihn behandeln müsst. […]
Weiterleiten
Weiterleiten an
Einbetten
Starten bei
Herunterladen
Mobil
Mobil
iPhone
Android
In mobilem Browser ansehen
GO
GO
Prompt
OK
App
Scannen Sie den QR-Code
oder wählen Sie das entsprechende System zum Herunterladen.
iPhone
Android