Suche nach Datum
Von
An
Suche
Kategorie
1 - 20 von 313 Ergebnisse
Auswahl
Kategorie : Worte der Weisheit
Datum : 2021
Sortieren : Am beliebtesten
Untertitel : Alle

Der wahre Sinn von Weihnachten: Eine tiefempfundene Botschaft von der Höchsten Meisterin Ching Hai (Veganerin), Teil 1 von 2

19:41

Der wahre Sinn von Weihnachten: Eine tiefempfundene Botschaft von der Höchsten Meisterin Ching Hai (Veganerin), Teil 1 von 2

So, on the occasion of Christmas celebration, I would really, sincerely wish you well. But above all, I wish you more enlightenment. I wish you more remembrance of the teachings of Jesus and of all the Masters. Because that is what religion is all about: the teaching of the Master.Hi! I hope you see me, people outside there. How are you? Merry Christmas and Happy New Year to you. I hope you can see me, all of you outside. My love to you, in the name of Jesus and in the name of God Almighty. It is Christmas again, one more year, so fast. And what a year we had. Anyway, it’s Christmas time and we should remember what Christmas is all about. It’s about our Lord Jesus who sacrificed everything for His disciples and for the world.There is a lot of Jesus’ teaching left behind. But we could also remember only some concentrated phrases that are very important for us, that we could use in our daily life. He said that, “Whatever I do, you can do better.” Why did the Lord say that? Yes, He healed the sick, cured the blind, fed the multitude. And most important is the compassion, the love that He conveyed to all His disciples, as well as the people who believed in Him at that time. That’s what makes Lord Jesus remembered even all these thousands of years, and we celebrate every year in His name. What did He say that we can do better? How can we do better? We thought Lord Jesus is the highest representative of God, of Heaven. How can we do better? Of course we can. We don’t have to be the doctor to heal the sick. We don’t have to have magic to cure the blind. What Jesus did is not just physical. He cured His disciples’ blindness, ignorance. These are the blindness that many of us have because we do not know God inside. Jesus didn’t just feed the multitude, did not just cure the blind physically, but He also elevated the spirit of His disciples and the people at that time, so that they could see God inside. Because He has told us that the Kingdom of God is at hand, the Kingdom of God is within you. That is another thing that needs some guidance and continuous contemplation in order to realize God. At the time of Jesus baptizing, people already could see the Kingdom of God, a glimpse of it. Nowadays we still can, if we have a good Guide, good Teacher, good Master, who knows how to help us to open the Kingdom of God for us to see. But that is something spiritual and it’s not easy to explain here in the physical language. So we’re just talking about the spirit of Christmas in a physical sense.We can heal the sick. We can cure the blind. We can feed the multitude. We don’t have to be a doctor to do that. We can help people by financial assistance, so that the person who needs can go to the doctor and let him/herself be cured of his blindness – nowadays we can – or his sickness, like, say, for example, the pandemic. We have tried our best. All the scientists and doctors have tried their best to find the cure and also the vaccination to prevent further sickness and death. We thank Heaven for that. And let’s hope these cures and this vaccination help our world, saving many, many lives, as many as possible. Thank You, God.Now, how do we feed the multitude? We feed the multitude by using our own financial resources to help those in need. Jesus could feed five hundred, five thousand. But we can feed even more than that, with modern technology as well as opportunity. Nowadays, we have so many, many convenient ways to live our lives, to earn money, and to help other people. All the money that we even use for … in war, for example, we could use it and feed the whole world.I don’t have that much money. I do what I can only. But if everyone does what he can, even as humbly as I do, the world will be a Heaven on Earth. No one would ever have to experience sickness or be lacking of anything; being hungry, cold, that no one takes care of. All the money we use to cure sickness, like pandemics, costs billions and billions. And all the money we have to use to mitigate the climate change, we could save them and also help the poor, help the hungry. Right now, millions of people already experience hunger everywhere in the world. Every five seconds, a child dies of hunger. And not to talk about children – adults, elderly, also die because of hunger.And we use our money for so many things which are not necessary. We could use that to help to feed the poor, feed the hungry. And the hungry multitude doesn’t even have to exist on our planet. We have plenty to feed everyone. We have enough money to feed the whole world if we don’t waste it on war, on animal raising, that causes climate change, that causes a lot of sickness and pandemics on our planet. And thus, we spend even more money on those just to amend the suffering, not to even prevent the sickness. This is a sad thing. We did not even have to prevent the sickness, if we did not raise the animals. We do not have to have hunger even, if we don’t use a large percentage of food to feed the animals in order to gain a few kilograms of meat. And not only that, we cause a lot of sickness because of meat and fish and eggs and dairy products that are not for human consumption. You see, it’s just like a cycle, endless cycle. We earn so much money or we earn with so much work and hardship, and we just waste it. We don’t even need animal products to survive.In our group, we eat only vegan food. No eggs, no milk, no meat, no fish. Nothing from the animals. And you don’t even have to wear fur to keep warm. This is not real fur. This is vegan fur. We make it in our company. And many companies nowadays, they also make vegan fur. No suffering to animals, no animal fur, nothing. And we live this way with a high conscience. We don’t have to always spend a lot of money or kill a lot of animals to survive. The spirit of Christmas is like that.Today, many people celebrate Christmas, inside their house or with their friends or with groups or by Zooming. Many people don’t. Many people cannot afford. I do not celebrate Christmas. I send things to let my team workers celebrate, but I myself don’t celebrate anything. I’m just here today to remind you of the spirit of Christmas. It’s not just all about ourselves, that we have a big party, chopping down millions of young trees, killing millions of animals, turkeys – the innocent ones. They wanted to live. They wanted to enjoy life. They wanted also to celebrate Christmas in their heart. But we just cut short their life, snuff the life out of them without thinking twice. I don’t want to cry now. I think about that. Think about that. We don’t have to kill the turkeys to celebrate Christ’s birthday. He never ate any animal product. He was vegetarian. He was from the Essene lineage and they have been vegetarian all the time. So, if we celebrate Christ’s birthday, Christmas, we should remember all this. His teaching is important. If we say we are a follower of Jesus, then we should remember the Lord’s core teaching – that is compassion, love for all beings. When the Lord carried the lame lamb that could not walk, He carried him. That’s just another symbol of His compassion and love to those who are meek and defenseless and innocent. And that’s the way we should do. Nowadays, for 2,000 plus years, we celebrated the Lord’s birthday, every Christmas, every year. But what do we do? What do we do with His teaching? We did not do much.We did not remember what the Lord was really teaching. We did not remember how He even sacrificed His own life because of love, because of compassion for others. What do we do? We still keep warring with each other, killing God’s children just for a piece of land, or for whatever reason. It’s never right. The Lord never taught killing. Any religious leader, Prophet, had never taught us any violence.So, on the occasion of Christmas celebration, I would really, sincerely wish you well. But above all, I wish you more enlightenment. I wish you more remembrance of the teachings of Jesus and of all the Masters. Because that is what religion is all about: the teaching of the Master. And we, the followers, should truly follow it, not just by letters, not just by reading it or chanting it, but by applying it, so that our world will become more worthy of Jesus Christ’s sacrifice and of all the Masters’ sacrifices.If not, we really truly should not call ourselves human, because humans should have humane quality. If we call ourselves Christians, we should abstain from any killing, of any harm to other beings. If we say we follow other Prophets and Buddhas, Guru Nanak, or Jain Master, Lord Mahavira, or Prophet Muhammad, peace be upon Him, that even the Qur’an said, “You have to treat other creatures good, then God will treat you well.” I did not say the exact words, but it’s like that.And it says that we should be good guests on Earth. A good guest doesn’t kill the host, doesn’t kill any other guests on this planet. There is no religion’s doctrine that teaches us to kill others. And you all know that. It’s just that you must remember and must follow it and must apply it in everyday life.
Worte der Weisheit
2021-01-04   4631 Views
Worte der Weisheit
2021-01-04

Religionen und Veganismus - Fleisch zu essen ist niemals richtig, Teil 1 von 2

16:25

Religionen und Veganismus - Fleisch zu essen ist niemals richtig, Teil 1 von 2

01. „Sei du die Verkörperung von Gerechtigkeit und Fairness inmitten der GESAMTEN SCHÖPFUNG.“ ~ Kitáb-i-Aqdas (Bahá'i-Glaube) 02. „Die Nahrung des Menschen soll Getreide sein und nicht Fleisch.“ ~ Die Verbreitung des universellen Friedens (Bahá'i-Glaube) 03. „Gott hat die Nahrung eines jeden Lebewesens bestimmt, und entgegen dieser Bestimmung zu essen, ist nicht erlaubt.” ~ ‘Abdu’l-Bahá (Vegetarier) (Bahá'i-Glaube) 04. „Alles von Lebewesen verzehrte Fleisch stammt von deren eigenen Verwandten.” ~ Lankavatara Sutra (Buddhismus) 05. „Indem man unwissend oder absichtlich […] Tiere zum Verzehr tötet … zieht man einen Fluch auf sich […]“ ~ Ksitigarbha Sutra 06. „[…] Den Göttern Fleisch […] von lebenden Wesen zu opfern ist so, als würde man einer Mutter das Fleisch ihres eigenen Kindes anbieten; das ist eine schwere Sünde.“ ~ Der Höchste Pfad der Jüngerschaft (Buddhismus) 07. „Wenn Lebewesen […] das Töten einstellen, geraten sie nicht in den Kreislauf von Geburt und Tod.“ ~ Surangama Sutra (Buddhismus) 08. „Fleisch essen zerstӧrt den Samen des Mitgefühls.“ ~ Mahaparinirvana-Sutra (Buddhismus) 09. „Alles Fleisch ist wie die toten Körper der Menschen.“ ~ Lankavatara Sutra (Buddhismus) 10. „Wie könnte ich einen Zustand, der nicht angenehm oder erfreulich für mich selbst ist, anderen auferlegen?“ ~ Samyutta Nikaya (Buddhismus) 11. „Wo immer [ein Fleischesser} unterwegs ist, fürchten sich die Wesen im Wasser, auf dem trockenen Land oder in den Lüften. Sie werden sogar ohnmächtig oder sterben.“ ~ Mahaparinirvana-Sutra (Buddhismus) 12. „Wenn jemand seinen Körper und Geist beherrschen kann und dadurch AUFHÖRT, DAS FLEISCH VON TIEREN ZU ESSEN und sich in tierische Produkte zu kleiden, der wird, sage ich, wirklich befreit.“ ~ Surangama Sutra (Buddhismus) 13. „Wenn einer meiner Schüler immer noch Fleisch isst, wisst, dass er aus der Linie der Candela stammt. ER IST NICHT MEIN SCHÜLER, und ich bin nicht sein Lehrer.“ Candela bedeutet MörderIn. ~ Lankavatara Sutra (Buddhismus) 14. „Fleischesser begehen zahllose Verstöße, wohingegen VeganerInnen zahllose Verdienste und Tugenden haben.“ ~ Lankavatara Sutra (Buddhismus) 15. „Diejenigen, die Lebewesen wegen Ihres Fleisches und Blutes schlachten, werden in den acht heißen Höllen verbrannt werden.“ ~ Lord Milarepa (Vegetarier) 16. ,,[…] ,Menschlichkeit‘ bedeutet, sich menschlich zu benehmen, keine Menschen oder Tiere zu tӧten oder zu verletzen, einschlieβlich der Bäume und Pflanzen, und lernen, alles Leben zu schätzen.“ ~ Das Buch der Wahrheit (Bhikshu Sangha Buddhistische Vereinigung) 17. „Leute, die Fleisch essen, werden auf die schrecklichen Pfade der Seelenwanderung stürzen und grenzenlose Schmerzen erleiden.“ ~ Surangama Sutra (Buddhismus) 18. „Fleischesser werden von den himmlischen Wesen gemieden, und andere fühlende Wesen haben Angst vor ihnen.“ ~ Surangama Sutra (Buddhismus) 19. „Himmlische Wesen kommen niemals den Leuten nahe, die Fleisch essen, weil ihr Mund einen widerlichen Geruch hat.“ ~ Lankavatara Sutra (Buddhismus) 20. „Fleisch ist nicht gut, Fleisch ist unrein.“ ~ Lankavatara Sutra (Buddhismus) 21. „Auch wenn man nicht an veganes Essen gewöhnt ist, so ist es doch besser als eine Mahlzeit mit Blut.” ~ Die Zehn Empfehlungen zur Selbstkultivierung (Bửu Sơn Kỳ Hương Buddhismus) 22. „Rezitiere die Namen der Buddhas, halte die Regeln und die vegane Ernährung ein. Mit ganzem Herzen vegan zu leben, ist sogar noch besser.“ ~ Huỳnh Phú Sổ (Veganer) 23. „Wer Obst und Gemüse isst, leidet nicht unter dem schlechten Karma (Vergeltung), das durch den Mund verursacht wird.“ ~ Lebe in der Welt, erfreue dich am Tao (Trúc Lâm Zen-Buddhismus) 24. „Wer sich an die Regeln hält, verletzt keine der unzähligen Lebensformen des Himmels und der Erde.“ ~ Der ehrwürdige Patriarch Bodhidharma (Veganer) 25. „... Das Wichtigste ist, mit dem Töten aufzuhören ... denn Tiere haben Seelen und einen Verstand wie wir Menschen.“ ~ Lehre der Heiligen (Caodaismus) 26. „Was nützt es, seinen Geschmack zu befriedigen, wenn dem Herzen Mitgefühl fehlt?“ ~ Die wahren Lehren der Drei Fahrzeuge (Caodaismus) 27. „Fleisch für den Bauch und der Bauch für das Fleisch; aber Gott wird das eine wie das andere zunichtemachen.“ ~ 1. Korinther, Bibel 28. „Aber das Fleisch mit seinem Leben, seinem Blut, sollt ihr nicht essen!“ ~ Genesis, Bibel 29. „Du sollst nicht töten.” ~ Exodus, Bibel 30. „Ich will Barmherzigkeit, und nicht Schlachtopfer.“ ~ Matthäus, Bibel 31. „Es ist gut, kein Fleisch zu essen und keinen Wein zu trinken oder irgendetwas, was deinen Bruder ins Stolpern bringt, ihn beleidigt oder schwächt.“ ~ Römer, Bibel 32. „[…] Wenn wir uns [des Fleischessens] enthalten, so tun wir das, weil wir unseren Körper unter Kontrolle halten und ihn uns untertan machen'.“ ~ Origines von Alexandria (Vegetarier) 33. „Man kann kaum Tugend besitzen, wenn man Fleischmahlzeiten und Festgelage genießt.“ ~ Sankt Basilius der Große (Vegetarier) 34. „Es ist gegen die Menschenwürde, Tieren Leid zuzufügen und sie unnötig zu töten.“ ~ Katechismus der katholischen Kirche 35. „Ein hochstehender Mensch, der die Tiere lebend gesehen hat, kann es nicht ertragen, dass sie getötet werden und sterben […]“ ~ Menzius (Veganer) 36. „Um Frieden zu bekommen, muss die Menschheit zuerst Frieden mit den Tieren schließen […]“ ~ Meister Nguyễn Thành Nam (Veganer) (Nam Quốc Buddhismus) 37. „[…] Wenn ihr nicht aufhört, Fleisch und Blut zu essen und zu opfern, wird der Zorn Gottes nicht von euch weichen.“ ~Evangelium der Heiligen Zwölf (Essener) 38. „Wehe den Jägern, denn sie werden gejagt werden.“ ~Evangelium der Heiligen Zwölf (Essener) 39. „Lass keinen Menschen abscheulich zu irgendeinem Lebewesen oder Kriechtier sein, indem er es isst.“ ~ Die Schriftrollen vom Toten Meer (Essener) 40. „Wer das Fleisch geschlachteter Tiere isst, der isst vom Leib des Todes.“ ~ Das Friedensevangelium (Essener) 41. „Da ihr getötete Tiere nicht wieder zum Leben erwecken könnt, seid ihr für ihren Tod verantwortlich. Dafür kommt ihr in die Hölle […]“ ~ Adi-Lila (Hinduismus) 42. „Menschen, die kein Mitgefühl mit Tieren haben, können kein Mitgefühl mit Menschen haben.“ ~ Heilige Prinzipien des Bishnoismus 43. „[…] Man erlangt den Himmel nicht, wenn Geschöpfe getötet werden.“ ~ Manusmriti (Hinduismus) 44. „Du sollst deinen von Gott gegebenen Körper nicht zum Töten von Gottes Geschöpfen gebrauchen, ganz gleich ob Mensch oder Tier oder irgendein anderes Wesen.“ ~ Yajurveda (Hinduismus) 45. „Fleischesser wachsen immer wieder in verschiedenen Mutterleibern heran. Sie erleiden jedesmal einen unnatürlichen Tod durch gewaltsames Ersticken.“ ~ Mahabharata Anusasana Parva (Hinduismus) 46. „Prajapati sagt, dass das Essen von Fleisch jeglicher Art eine große Sünde ist, und wer sich dessen enthält, erwirbt sich große Verdienste.“ ~ Yamasmriti (Hinduismus) 47. „Alles Lebendige wird die Hände in andächtiger Verehrung derer falten, die sich weigern zu schlachten und Fleisch zu verkosten.“ ~ Tirukural (Hinduismus) 48. „Indem man keine Lebewesen tötet, macht man sich bereit, erlöst zu werden.“ ~ Manu-Samhita (Hinduismus) 49. „Ahimsa (Gewaltlosigkeit) ist der höchste Dharma.“ ~ Mahabharata Shantiparva (Hinduismus) 50. „Schützt unsere beiden Arten, die Zweibeiner und die Vierbeiner.“ ~ Rig Veda Samhita (Hinduismus) 51. „Der Schutz der Tiere wird als eine heilige Pflicht angesehen.“ ~ Charak Sanhita (Hinduismus) 52. „Lebewesen nicht zu verletzen ist die höchste Religion.“ ~ Ahimsa Paramo Dharmah (Hinduismus) 53. „Verboten für euch (als Nahrung) sind: TOTES FLEISCH, BLUT, SCHWEINEFLEISCH und alles, was einen anderen Namen als Allah angerufen hat ...“ ~ Koran 54. „Ihr werdet in ihm alle möglichen Früchte finden, die ihr essen könnt.“ ~ Koran 55. „Wir haben vom Himmel gesegnetes Wasser herabgesandt, um Gärten anzulegen und Feldfrüchte zum Ernten und hohe Palmen mit zahlreichen Datteln wachsen zu lassen, als Nahrung für meine Diener.“ ~ Koran 56. „Lasst nicht zu, dass eure Mägen Friedhöfe für die Tiere werden.“ ~ Hadith (Islam) 57. „Wer immer gütig zu allen Geschöpfen Gottes ist, ist gütig zu sich selbst.“ ~ Hadith (Islam) 58. „Allah wird sich nur derer erbarmen, die mit anderen Geschöpfen Erbarmen haben.“ ~ Hadith (Islam) 59. „Ein wahrer Mönch sollte keine speziell für ihn zubereiteten Speisen und Getränke annehmen, die mit dem Schlachten von Lebewesen einhergehen.“ ~ Sutrakritanga (Jainismus) 60. „Ein Lebewesen zu töten bedeutet, sich selbst zu töten.“ ~ Bhagavati Aradhana (Jainismus) 61. „Mitgefühl für andere ist Mitgefühl für das eigene Selbst.“ ~ Bhagavati Aradhana (Jainismus) 62. „Ein Mensch, der seine Seele schützt und seine Sinne bändigt, sollte nie billigen, dass jemand Lebewesen tötet.“ ~ Sutrakritanga (Jainismus) 63. „Diejenigen, deren Geist friedvoll ist und frei von Leidenschaften, verlangt es nicht danach, auf Kosten anderer zu leben.“ ~ Heiliges Acharanga Sutra (Jainismus) 64. „Man sollte kein Tier, kein lebendes Wesen, keinen Organismus oder fühlendes Wesen verletzen, sich untertan machen, versklaven, quälen oder töten.“ ~ Heiliges Acharanga Sutra (Jainismus) 65. „Sei gütig zu allen Lebewesen.“ ~ Tattvartha Sutra (Jainismus) 66. „Während das Fleisch noch zwischen ihren Zähnen war, […] entfachte sich der Zorn des HERRN gegen die Menschen, und er […] schlug die Menschen mit einer großen Plage.“ ~ 4. Buch Mose, Heilige Hebräische Bibel 67. „Du sollst das Kraut des Feldes essen.“ ~ Genesis, Heilige Hebräische Bibel 68. „Ich habe keinen Gefallen an dem Blut von Ochsen, Lämmern und Ziegen.“ ~ Jesaja, Heilige Hebräische Bibel 69. „Besser ein Gericht Gemüse mit Liebe als ein gemästeter Ochse mit Hass.“ ~ Sprüche, Heilige Hebräische Bibel 70. „Geselle dich nicht zu den Weinsäufern und zu denen, die sich dem Fleischgenuss hingeben.“ ~ Sprüche, Heilige Hebräische Bibel 71. „Das soll eine ewige Ordnung bei all euren Nachkommen sein, wo immer sie wohnen: dass ihr weder Tierfett noch Blut* esst.“ *Blut bedeutet „Fleisch“, welches Blut hat.“ ~ Levitikus, Heilige Hebräische Bibel 72. „Wer ein einziges Leben tötet, der ist, als hätte er die ganze Welt zerstört, wer ein einziges Leben rettet, der ist, als hätte er die ganze Welt gerettet.“ ~ Talmud (Judentum) 73. „Die Sterblichen, die Marihuana, Fleisch und Wein zu sich nehmen, kommen alle in die Hölle, egal welche Pilgerreisen, Fastenriten und Rituale sie unternehmen.“ ~ Sri Guru Granth Sahib Ji (Sikhismus) 74. „Die höchste Religion ist die, sich zu universeller Brüderlichkeit zu erheben und alle Geschöpfe als euch gleichwertig anzusehen.“ ~ Sri Guru Granth Sahib Ji (Sikhismus) 75. „Wenn du sagst, dass Gott in allem lebt, wieso tötest du dann eine Henne?“ ~ Sri Guru Granth Sahib Ji (Sikhismus) 76. „Es ist töricht, Tiere grausam zu töten und es geweihte Nahrung zu nennen.“ ~ Sri Guru Granth Sahib Ji (Sikhismus) 77. „Ihr tötet Leben und nennt es eine religiöse Handlung. Was ist dann Religionslosigkeit?“ ~ Sri Guru Granth Sahib Ji (Sikhismus) 78. „[…] Wenn ein Mensch Blut (oder Fleisch) verzehrt, wie kann sein Herz rein sein?“ ~ Sri Guru Granth Sahib Ji (Sikhismus) 79. „Unser Guru, unser spiritueller Ratgeber, steht uns nur bei, wenn wir keinerlei Fleisch oder Leichen essen.“ ~ Sri Guru Granth Sahib Ji (Sikhismus) 80. „[…] Man kann kein reines Bewusstsein haben, wenn man Blut und Fleisch anderer Wesen verzehrt.“ ~ Sri Guru Granth Sahib Ji (Sikhismus) 81. „Tötet ihr lebende Wesen und verehrt leblose Dinge, so werdet ihr in eurem letzten Moment, schreckliche Schmerzen erleiden.“ ~ Sri Guru Granth Sahib Ji (Sikhismus) 82. „Sei gütig zu allen Wesen − das ist verdienstvoller als der Besuch und das Baden an 68 Pilgerstätten und das Geben von Almosen.“ ~ Sri Guru Granth Sahib Ji (Sikhismus) 83. „Geh weder in die Berge, um Vögel in Netzen zu fangen, noch ans Wasser, um Fische und Elritzen zu betäuben. Schlachte nicht den Ochsen.“ ~ Traktat des stillen Weges (Taoismus) 84. „Diejenigen, die die Wahrheit des Universums erkennen wollen, sollten Ehrfurcht vor allem Leben praktizieren […]” ~ Hua Hu Ching (Taoismus) 85. „Kaufe gefangene Tiere und schenke ihnen die Freiheit.“ ~ Traktat des stillen Weges (Taoismus) 86. „Wie lobenswert ist die Entsagung, die auf den Schlachter verzichtet!“ ~ Traktat des stillen Weges (Taoismus) 87. „Diese Pflanzen lasse ich, Ahura Mazda (Gott), auf die Erde niederregnen, auf dass sie den Gläubigen Nahrung seien und Futter für die gütige Kuh.“ ~ Das heilige Avesta (Zoroastrismus) 88. „[…] Das Schlachten der verschiedenen Arten von Nutztieren ist eine schwere Sünde.“ ~ Anthologie of Zadspram (Zoroastrismus) 89. „Der Mensch […] der alle Geschöpfe auf der Erde als sein eigenes Selbst betrachtet, erlangt das unsterbliche Sein, der wahre Gott ist immer bei ihm.“ ~ Hl. Kabir (Vegetarier) 90. „Diese (Veganismus-) bewegung sollte denjenigen, die sich in ihrem Leben bemühen, das Reich Gottes auf Erden zu verwirklichen, besondere Freude bereiten.“ ~ Leo Tolstoi (Vegetarier) 91. „Ein Mensch ist nur dann ethisch, wenn ihm das Leben als solches heilig ist, das von Pflanzen und Tieren ebenso wie das seiner Mitmenschen.“ ~ Dr. med. Albert Schweitzer, (Vegetarier) 92. „Die Grundlage meines Vegetarismus ist nicht physisch, sondern moralisch.“ ~ Mahatma Gandhi Ji (Vegetarier) 93. „Wenn wir Fleisch essen, nehmen wir Elemente auf, die zum Tierreich gehören, wie Angst, Grausamkeit und so weiter, und das bedeutet, dass es für uns sehr schwierig sein wird, unser höheres Selbst zu entwickeln …“ ~ Omraam Mikhaël Aïvanhov (Vegetarier) 94. „Wenn Tiere sprechen könnten, würden wir es dann wagen, sie zu töten und zu essen? Wie könnten wir dann einen solchen Brudermord rechtfertigen?“ ~ Voltaire (Veg – Verfechter) 95. „Töte keine Tiere. Kannst du mir folgen? Töte sie nicht, um sie zu essen.“ ~ Jiddu Krishnamurti (Vegetarier) 96. „Tiere sind meine Freunde... und ich esse meine Freunde nicht.“ ~ George Bernard Shaw (Vegetarier) 97. „Solange die Menschen Tiere massakrieren, werden sie sich gegenseitig töten.“ ~ Pythagoras (Veganer) 98. „Es wird die Zeit kommen, in der die Menschen den Mord an Tieren so betrachten werden, wie sie den Mord an Menschen betrachten.“ ~ Leonardo da Vinci (Vegetarier) 99. „Gemüse ist Natur, natürlich, richtig, reinigend.“ ~ Edgar Cayce
Worte der Weisheit
2021-03-19   3787 Views
Worte der Weisheit
2021-03-19

Wettstreit der Zauberer, Teil 12 von 12

21:20

Wettstreit der Zauberer, Teil 12 von 12

Die Gebote müssen strikt eingehalten werden. Veganismus ist sehr gut. Wir sollten Liebe für alle Wesen empfinden, sonst würden wir nur von Maya lernen. Wenn wir kein Mitgefühl für die hilflosen Tiere haben, wie können wir dann unsere Feinde tolerieren? Egal, welche guten Taten wir tun, ich fürchte, dass unsere Liebe nicht tief genug ist.
Worte der Weisheit
2021-07-31   3651 Views
Worte der Weisheit
2021-07-31

Der wahre Sinn von Weihnachten: Eine tiefempfundene Botschaft von der Höchsten Meisterin Ching Hai (Veganerin), Teil 2 von 2

22:27

Der wahre Sinn von Weihnachten: Eine tiefempfundene Botschaft von der Höchsten Meisterin Ching Hai (Veganerin), Teil 2 von 2

I just want to remind you of the spirit of Christmas. If you really worship Jesus Christ, you have to follow Him by His teaching. Even if you’re not enlightened yet, you must do what you can physically to help each other and to stop all the killing, stop all the wars – stop all the war with humans, stop all the war with animals. Then Heavens will be more lenient with us and we will not suffer pandemics or any other disaster again. That is the most urgent thing to do.Our world suffered a lot already. And now we have this pandemic. And it’s not the end of it yet. It’s not done yet. It keeps spreading around and developing more – more strains, more variants – so that the scientists and doctors are still worried whether or not the new-found vaccine will be effective. Because these many new strains of COVID-19 have the ability to spread 70, 80% faster than the one that we have been having the whole year. So, it is scary for everyone. And even the vaccine has many adverse effects on the patient, I mean, on the people who wanted to have the protection of the vaccine, but on the contrary, they have negative side effects, and it’s serious. So, it’s just like playing lotto. Maybe you go out, you might have the COVID-19 infection or not. And then you go take the vaccine, maybe you will be protected or not. On the contrary, you might not have.My heart has been feeling pain, a lot of pain. I cannot cry enough for humanity. I cannot tell you enough how I feel…. Humans are very fragile on this planet already. Anything could attack them, even from infancy already. From the moment a child is born, he’s attacked already with all kinds of radicals or environmental virus or all kinds of things that could make him trouble, could make him sick or ill or even die. Humans are very fragile already. And then we have to give ourselves all kinds of substances, which are not really good at all for us – alcohol, meat, cigarette, drugs – all kinds of things that are not suitable for our vulnerable, fragile body.God gives us this beautiful human body to enjoy the short stay on this planet. That’s why we are the guests here. And we should enjoy and remember God and try to be enlightened by finding an enlightened Master to teach us. But what do we do? We waste our time, our hard-earned money on war, on substances that are abusive to our fragile temple. This is a temple of God. We should treat it as thus and really take good care of it, so that it continues to function well for God’s sake, so that we can use it to remember God, and then use it to find the way Home.We can go Home, we can go back to Heaven, that is for sure. It’s just that we forget. But we could find a Teacher, Friend, Guide to help us, to bring us Home. But we did not. Instead, we waste our time in all kinds of frivolous activities and bring disaster upon ourselves, upon the planet, upon all beings on this planet.This is a beautiful planet. We should have just enjoyed it, or continue to enjoy it, instead of damaging it by deforestation, by fishing, by killing others: human fellow beings or other beings, like animals, innocent, helpless. We should reflect. This is not the teaching of any Prophet. It’s not the teaching of Jesus or any Prophet on Earth.As Jesus said, we could do better - than Him even. How more humble can a Prophet be? And how wiser can He be? How much wiser can the Lord be when He said we can do better? He meant physically, like we can feed the poor, can heal the sick, cure the blind. That is a physical thing first. Because if you’re physically sound, then the Master or any Teacher can bring good things into your mind. He can teach you benevolent things, or the Holy Spirit will descend into your body and help you to be more enlightened. So physical soundness is also very important.In this world, nobody ever had to go hungry. We can give them financial assistance so they can start their own business. We can give them land, whoever needs land, to cultivate vegan food. We can change all these animal farms into organic vegan farms. The structure is already there, just change something. The land is already there. The employees are already there. Everyone can change into an organic vegan farm anytime.I remember when I was in Europe; I can’t remember where I was though. I was in a hotel waiting to go somewhere, and I happened to read a newspaper from England. It told a story of a boy in Africa somewhere, that all he needs is just £30. Then he can take care of his whole family, meaning he can cultivate the land. He can have enough money to buy seeds to cultivate his land or some equipment for farming. That’s all he needs. So, I sent him a check of £100, or more than that, I can’t remember. What I mean is, it doesn’t take much for people to take care of themselves. And it’s a pity that these hardworking people, sincere people, still need to be hungry because they don’t have the means to take care of themselves.Meanwhile, we, in big societies, have too much, too much! We waste it on anything at all, and buying drugs and all kinds of toxins, and call that pleasure. We spoil ourselves with many things that are really unnecessary. The more we want, the more we are dependent, and then we just get worse and worse, physically, mentally and spiritually as well. That’s a pity.For example, I’m just saying something very stupid, like toilet paper. Whenever there’s a pandemic, it’s printed everywhere that people are rushing to the supermarket and emptied all the shelves of toilet paper. Don’t care if the neighbor will have it or not. We don’t even need toilet paper. Since ancient times, nobody even heard of toilet paper. And then we chop down billions of trees every year just for that. Damaging our environment. And these chemically-laden toilet papers also damage our environment and our water system. And then it affects each other, affects many things, and then affects the weather. And then we have drought, we have flood, and we have all kinds of extreme weather. We have been showing it on our Supreme Master Television. You can have a look again. Our planet is also as fragile as our body. It’s our extended body, and we keep damaging it.I know it’s Christmas and it’s not a nice story to tell, but look around you. People are locked down like prisoners. People don’t have work, don’t have money. Not every government can afford to give people money when they don’t work. Even the richest government, we cannot do this forever. We cannot give people monetary assistance forever.Toilet paper, you don’t even need. Our group, we don’t need it. I taught them just to use water and soap. It’s even cleaner and protects more the environment. You don’t have to depend on even toilet paper. It is funny how we are dependent on anything at all and don’t even think twice about whether or not we need, and how about the environmental need or not. This is the thing.We keep being more and more dependent on material things and busy ourselves to work to earn money, to save money, for all material need, and we don’t even remember our spiritual need. Our spiritual need is that, like Jesus said, “I and my Father are one.” We should be one again with our Father, with our Heavenly Father, with our Original Heaven, our Original Home. That’s the purpose of our human life. We are here shortly even. So during all this short time, if we don’t try to make use of it to remember our Holy Original Selves, then we will be imprisoned here on this planet or elsewhere forever, in the material world, in the shadow world, instead of in the real world, in the Heavenly world, as God intended us to be. We have been imprisoned here long enough already and we still have not learned anything much.Jesus has died for us and we have not made use much of His teaching. His teaching is not just material things, not just material lecture, because what He said, other Masters have said already before also, more or less, before Him or after Him. What He gave is something not spoken by humans’ language. Many Masters used that to teach and uplift Their disciples. Jesus did that as well.It’s not just for material comfort or the language of teaching that Lord Jesus has been loved and worshipped by people. He brought to this world spiritual treasure as well. Nowadays, we still can find it. Because the treasure of our Father, of Heaven, is not something material that it could be depleted, it could be used up. No! It’s the lineage of a holy, unspoken teaching that anyone wise enough would try to seek it through someone who already knew that. I’m not trying to advertise for myself or anything. But this is the way any Master should teach Their disciples. And that’s why the disciples are so much in love with the Masters, not because of Their appearance, not because they give them anything. Some Masters give nothing because He doesn’t have things to give, I mean materially, but people still love Them. They love Them more than anything in the world because They have this treasure within Them, just like you all have it. It’s just you need somebody like a Master, a Teacher, who knows how to reawaken it, who knows how to open this inner eye for you, so that you can see the real world, the real treasure – the Heaven within you – and you will have Heaven on Earth.Meanwhile, we can make this world into a Heaven by helping each other, by stopping murdering innocent animals. The more we kill the animals, the more we will be in disaster. You can look back and see. And the more hospitals we have to build, the more patients will fill it up to overwhelmingly full or more than full. Many hospitals cannot accept patients anymore, even pandemic urgencies, because they’re full. And the doctors and the nurses are over-exhausted by working day and night for these emergency patients from the pandemics, not to talk about other emergency cases from other diseases as well, which every day is happening anyway. OK. I think I talked long enough.I just want to remind you of the spirit of Christmas. If you really worship Jesus Christ, you have to follow Him by His teaching. Even if you’re not enlightened yet, you must do what you can physically to help each other and to stop all the killing, stop all the wars – stop all the war with humans, stop all the war with animals. Then Heavens will be more lenient with us and we will not suffer pandemics or any other disaster again. That is the most urgent thing to do. And for enlightenment, you have to seek a Guide, a Master, Teacher, truly, the one who can lift you out of this world and the next. Because the lower Heavens are just only the beginning. There are better places for us to exist.Because we will leave this planet sooner or later. It’s just that we have children and other children will be coming after us, so we have to take care of it for them. We don’t want them to be living in a burning inferno. We don’t want them to live in the planet that is having nothing anymore, or not enough food, not enough security, not enough water – have to even drink recycled water, use recycled water. In many so-called civilized, developed countries, still people must drink or use recycled water, even from sewage. This is something that is not right. We have to fix it.And the New Year’s coming, we should start a new style of life: be vegan, be kind, be generous, be good to others around us. All right. Thank you very much, and I wish you the best. May God bless us all until we change for the better. We have to change for the better. Christmas and New Year, make a promise to yourself and to God that you will change for the better: more benevolent, more compassionate, more considerate for all beings on this planet. Amen. Bye for now, until next time. Thank you.
Worte der Weisheit
2021-01-05   3486 Views
Worte der Weisheit
2021-01-05

Wettstreit der Zauberer, Teil 6 von 12

24:47

Wettstreit der Zauberer, Teil 6 von 12

Es gibt zwei Tore hier oben. Eines führt zu Orten innerhalb der drei Welten, und das andere geht über die drei Welten hinaus. Ich habe euch bei der Einweihung das Tor geöffnet, das über die drei Welten hinausgeht. So wie euer Haus einen Vorder- und einen Hintereingang hat. Ihr nehmt den Vordereingang, um hinauszugehen, wohingegen euch die Hintertür zur Mülltonne oder zur Toilette führt.
Worte der Weisheit
2021-07-24   3431 Views
Worte der Weisheit
2021-07-24

Wettstreit der Zauberer, Teil 10 von 12

23:50

Wettstreit der Zauberer, Teil 10 von 12

In diesem Universum ist das ,,Weiche" immer stärker als das ,,Harte". Das Mühelose, das Formlose, das Unsichtbare, das Sanfte, das Kraftvolle. Seht, wie wichtig die Luft für uns ist! Und Qi kann den ganzen Körper und das ganze Universum nähren, nicht wahr? Und dieses formlose Qi ist die Schwingung von Guanyin. Das ist noch unglaublicher. Nichts ist besser als das, denn es ist die Mutter, die das Universum und die ganze Schöpfung geboren hat. Wenn wir es fangen können, haben wir alle Geheimnisse des Universums in unseren Händen.
Worte der Weisheit
2021-07-29   3195 Views
Worte der Weisheit
2021-07-29

Wettstreit der Zauberer, Teil 7 von 12

24:07

Wettstreit der Zauberer, Teil 7 von 12

Das Qi im menschlichen Körper ist physisch. Die Guanyin-Methode ist das überlegene Qi und hat eine erhabene Kraft. Die Schwingung ist anders. Ohne die Kraft von Guanyin, gäbe es kein Qi, keinen physischen Körper, kein Talent und keine Magie. Es ist nicht falsch, Qi zu üben, aber im Grunde ist alles aus dem Klang entstanden.
Worte der Weisheit
2021-07-26   3177 Views
Worte der Weisheit
2021-07-26

Wettstreit der Zauberer, Teil 1 von 12

28:56

Wettstreit der Zauberer, Teil 1 von 12

Die Meisterin sagte einmal, wenn wir wollen, dass unsere spirituelle Praxis fruchtbar ist, und wir schnell Fortschritte machen, sollen wir uns immer auf das ,,Tao" konzentrieren. Denkt immer an das ,,Tao", denkt an Gott, denkt an die Erlösung, denkt an den Buddha, den Dharma, und den Orden der Mönche, und denkt an den Nutzen für die fühlenden Wesen. Dann sind wir ständig im Tao, jederzeit und überall.
Worte der Weisheit
2021-07-19   3047 Views
Worte der Weisheit
2021-07-19

Wettstreit der Zauberer, Teil 11 von 12

18:03

Wettstreit der Zauberer, Teil 11 von 12

Ich erzähle das nur so nebenbei. Es ist eine wahre Geschichte. Diese Geister gibt es wirklich, und die Hölle existiert wirklich. Aber alles wird durch den Verstand geschaffen Es kommt darauf an, was wir in früheren Leben getan haben und was wir in diesem Leben tun. Wenn wir sterben, erzeugen wir diese Schwingung, diese Art von Erwartung und Verlangen. Dann haften wir daran, als ob wir auf dieser Ebene eingefroren wären.
Worte der Weisheit
2021-07-30   2916 Views
Worte der Weisheit
2021-07-30

Wettstreit der Zauberer, Teil 9 von 12

22:20

Wettstreit der Zauberer, Teil 9 von 12

Gut, ich kann also Befreiung in einem Leben, sofortige Erleuchtung und die Befreiung von fünf Generationen eurer Verwandten versprechen. Das ist kein Problem, denn ich weiß, was ich tue. Nach der Einweihung seid ihr befreit von Leben und Tod, aber ihr müsst weiterhin praktizieren. Denn wenn euer Verstand euch nicht erlaubt, Buddha zu werden, dann wird es schwer.
Worte der Weisheit
2021-07-28   2912 Views
Worte der Weisheit
2021-07-28

Wettstreit der Zauberer, Teil 2 von 12

23:58

Wettstreit der Zauberer, Teil 2 von 12

Wer von euch hat Zauberkräfte? Steht schnell auf und zeigt uns euer Talent.
Worte der Weisheit
2021-07-20   2900 Views
Worte der Weisheit
2021-07-20

Wettstreit der Zauberer, Teil 3 von 12

23:02

Wettstreit der Zauberer, Teil 3 von 12

Die Leute konzentrierten sich sehr auf das, was sie taten. Den Menschen in der Antike fehlte es an materiellen Ressourcen, darum hatten sie mehr Zeit zum Praktizieren. Sie konzentrierten sich von ganzem Herzen auf ihr Praktizieren. Egal wie arm oder wie hart das Leben war, sie machten trotzdem weiter und hatten eine Menge Zeit, Qigong und Magie zu praktizieren, zusätzlich zur Meditation und zur spirituellen Praxis.
Worte der Weisheit
2021-07-21   2825 Views
Worte der Weisheit
2021-07-21

Wettstreit der Zauberer, Teil 4 von 12

24:29

Wettstreit der Zauberer, Teil 4 von 12

( An jenem Tag kam ich hierher, um Dich herauszufordern. ) Ja. ( Ich warf Lichtschwerter auf Dich. Und Du hast sie alle geschmolzen. ) ( Das Buddha-Licht der Meisterin erfüllte die ganze Halle. ) Ja. ( Meine Schwerter wurden weich und fielen herab. ) Wurden weich? (Ja.) Wie eine Nudel. Nicht wie ein Schwert. ( Das Buddha-Licht löste die Lichtschwerter auf. ) Ihr Licht verschmolz miteinander. So wurden sie unschädlich. ( Ja. ) Das ist gut!
Worte der Weisheit
2021-07-22   2742 Views
Worte der Weisheit
2021-07-22

Wettstreit der Zauberer, Teil 8 von 12

19:53

Wettstreit der Zauberer, Teil 8 von 12

Ich gehe jetzt draußen herum. (Okay.) Seht euch meine Magie an! Om mani padme hum! Ist das nicht großartig?
Worte der Weisheit
2021-07-27   2617 Views
Worte der Weisheit
2021-07-27

Segnet euch selbst mit Meditation: Auszüge aus dem Buch ,,Coloring Our Lives” von der Höchsten Meisterin Ching Hai (Veganerin), Teil 1 von 2

13:38

Segnet euch selbst mit Meditation: Auszüge aus dem Buch ,,Coloring Our Lives” von der Höchsten Meisterin Ching Hai (Veganerin), Teil 1 von 2

,,Die wertvollste Zeit für euch, vom Moment eurer Geburt bis zu eurem Tod, ist die Zeit der Meditation. Es ist das Beste, was ihr für euch selbst tut. Niemand kann es euch geben; nur ihr selbst könnt es euch geben. Es ist das Beste, was ihr für euch selbst tun könnt - Meditation."
Worte der Weisheit
2021-04-16   2593 Views
Worte der Weisheit
2021-04-16

Wettstreit der Zauberer, Teil 5 von 12

24:52

Wettstreit der Zauberer, Teil 5 von 12

Hat sonst noch jemand versucht, mich zu erschießen? Bitte kommt hoch! Wie habt ihr das gemacht? Es gibt hier eine ganze Reihe von Qigong-Meistern, ziemlich viele Männer. Versteckt ihr euch alle? Ich würde mich nicht rächen. Die beste Rache ist, euch jenseits der drei Reiche zu bringen, sodass ihr mich nicht mehr erschießen wollt.
Worte der Weisheit
2021-07-23   2406 Views
Worte der Weisheit
2021-07-23

Das Weisheitsauge - Das geheimnisvollste Chakra: Auszüge aus ,,Coloring Our Lives“ von der Höchsten Meisterin Ching Hai (Veganerin), Teil 1 von 2

9:39

Das Weisheitsauge - Das geheimnisvollste Chakra: Auszüge aus ,,Coloring Our Lives“ von der Höchsten Meisterin Ching Hai (Veganerin), Teil 1 von 2

„Wenn ihr euch auf das Weisheitsauge konzentriert, intensiviert sich alles. Es ist das Zentrum aller Chakren, die Zentrale unseres Daseins. Sobald wir uns hier konzentrieren und uns selbst befreien, intensivieren wir alles.“
Worte der Weisheit
2021-09-08   2304 Views
Worte der Weisheit
2021-09-08

Das Weisheitsauge - Das geheimnisvollste Chakra: Auszüge aus ,,Coloring Our Lives“ von der Höchsten Meisterin Ching Hai (Veganerin), Teil 2 von 2

10:19

Das Weisheitsauge - Das geheimnisvollste Chakra: Auszüge aus ,,Coloring Our Lives“ von der Höchsten Meisterin Ching Hai (Veganerin), Teil 2 von 2

„Die einzige Quelle des Glücks ist also im Innern. Wenn ihr meditiert, solltet ihr also versuchen, mit dieser Quelle in Berührung zu kommen.“
Worte der Weisheit
2021-09-09   2081 Views
Worte der Weisheit
2021-09-09

Frieden einkehren lassen, Teil 6 von 9: Frage- und Antwortteil

18:39

Frieden einkehren lassen, Teil 6 von 9: Frage- und Antwortteil

Gott ist das (innere himmlische) Licht, Gott ist die Liebe, die wir fühlen. Gott ist die (innere himmlische) Musik des Himmels.
Worte der Weisheit
2021-10-16   2048 Views
Worte der Weisheit
2021-10-16
Gehe zu Seite
App
Scannen Sie den QR-Code
oder wählen Sie das entsprechende System zum Herunterladen.
iPhone
Android
Untertitel